FANDOM


James „Jim” Holden ist der Kapitän der Rocinante. Geboren zwischen 30 BXT und 21 BXT auf der Erde, trat Holden den Marines der Vereinten Nationen bei und wurde nach sieben Jahren ununterbrochenem Dienst unehrenhaft entlassen. Nach der Zerstörung der Canterbury macht er sich, zusammen mit Shed Garvey, Naomi Nagata, Amos Burton und Alex Kamal auf die Suche nach dem wahren Schuldigen.

Biografie Bearbeiten

...

Hintergrund Bearbeiten

Er stammt aus Montana und ist das einzige Kind, das von acht Eltern als Teil eines genetischen Kollektivs geboren wurde. In einer Zeit, in der die Bevölkerung der Erde über 30 Milliarden liegt, gibt es große Anreize für Menschen, keine Kinder zu haben und unbebautes Land ist für den größten Teil der Erdbevölkerung eine ferne Erinnerung.

Holden ist ein Einzelkind von 8 Eltern, deren DNA künstlich kombiniert wurde, um einen Erben für den Kampf seiner Eltern zu haben, die eines der letzten unbebauten Landstücke in Montana besitzen. Seine austragende Mutter Elise erzählte in einem Moment der Schuld, dass er erzogen wurde, um einen verlorenen Kampf zu kämpfen und dass er so weit wie möglich davonlaufen sollte.

Holden schloss sich der Earth Navy an, um diesem Schicksal zu entkommen. In der UN-Marine diente er als Oberleutnant an Bord der UNN Zheng Fei, bis ein ideologischer Konflikt in eine körperliche Auseinandersetzung überging, in der Holden versuchte, einen Vorgesetzten zu schlagen. Der Offizier wich aus und Holden brach sich die Hand an einer Wand. Holden wurde daraufhin vor einem allgemeinen Kriegsgericht verurteilt und aus dem Dienst unehrenhaft entlassen.

Nachdem er von der Marine entlassen wurde, nahm Holden einen Jpob bei Pur'n'Kleen (Besitzer der Canterbury) an, um so weit wie möglich von seiner Heimat der Erde und der UNN zu kommen.

Aus der Serie Bearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

In der ersten Folge 50.000 Kilometer reagiert eine kleine Crew der Canterbury auf einen Notruf - Holden, Naomi Nagata, Alex Kamal, Shed Garvey und Amos Burton - fliegen mit einem Shuttle zur Scopuli. Nachdem sie an Bord sind, finden sie heraus wie der Notruf abgesetzt wurde. Kurz darauf beobachtet Holden, wie ein Schiff mit fortschrittlicher Stealth-Technologie die Canterbury in die Luft sprengt und die gesamte Crew an Bord tötet.

In "Die große Leere" versuchen Holden und die überlebende Crew der Canterbury trotz des schwindenden Sauerstoffs ums überleben. Sie vermuten, dass der Zerstörer der Canterbury vom Mars sein muss, da der Notruftransponder marsianischen Ursprungs war. Holden sendet eine öffentliche Botschaft, das der Mars in den Angriff mit verwickelt sei sorgt so dafür, dass er und seine Crew nicht vom Mars getötet werden (da sie sonst noch schuldiger wären). Die Nachricht wird noch versendet, während sich das Marskriegsschiff Donnager dem kleinen Shuttle Knight nähert.

Staffel 2Bearbeiten

AuftritteBearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • ...


Medien Bearbeiten