FANDOM


OPA logo
Die Allianz der äußeren Planeten, kurz OPA (Outer Planets Alliance), ist ein lose angegliedertes Netzwerk, das sich eine gemeinsame Ideologie aneignet oder verbindet, die ihr Leben als Gewerkschaft oder Bürgerbewegung begann und für die Interessen der Bewohner des Gürtels kämpfte, oft in direktem Konflikt mit den inneren Planeten Erde und Mars. Das Logo ist ein geteilter Kreis und das A erinnert stark an das Symbol des Anarchismus. Die unterschiedlichen Fraktionen haben Zellen an jeder Station im Gürtel, einschließlich der beiden Hauptorte auf Tycho und Ceres.

Die OPA wird entweder als eine soziopolitische Bewegung beschrieben,die mit den Gürtlern sympathisieren, oder als ein terroristisches Netzwerk, wie es die inneren Planeten beschreiben. Aufgrund ihrer dezentralen Struktur und der Bandbreite der Aktivitäten von Gruppen, die die Zugehörigkeit beanspruchen, haben beide Beschreibungen mehr als nur eine kleine Grundlage. Die Aussage, dass sie dezentralisiert ist, steht die Behauptung, dass es ein Hauptquartier hat, im Wege.

GeschichteBearbeiten

Eros-VorfallBearbeiten

Während die OPA aus verschiedenen Zellen und unterschiedlichen Bewegungen besteht, wie die Studentengruppe Far Horizons Foundation, hat Fred Johnson zur Zeit des großen Erwachens versucht, diejenigen, auf die er Einfluss hat, in einer provisorischen Regierung zu organisieren, um die administrative Hauptposition zu behalten.

Als sich die Erde von Ceres zurückzog, kündigte die Allianz der äußeren Planeten an, Ceres als offizielle OPA-Liegenschaft für sich zu beanspruchen.

Eine Gruppe von etwa hundert Soldaten, unter dem Kommando von Fred Johnson, konnte mit Hilfe der Besatzung der Rocinante und Miller die Thoth-Station übernehmen, die Verwaltungsstation des Eros-Projekts.

Später, wollte man Miller mehr Zeit verschaffen, damit er die vom Proto-Molekül angesteckte Julie Mao davon zu überzeugen konnte, Eros auf die Erde zu lenken, indem Jim Holden durch Jonson die UNO-Atomraketen nach Eros umleiten lässt, um sie einzulagern, bis die große Krise überstanden war.

Nach den Ereignissen des Eros-Vorfalls hielt Fred Johnson, der die OPA vertrat, eine Rede auf der Friedenskonferenz auf Ceres.

Fortsetzungsszenarien aus den BüchernBearbeiten

  • Fred Johnson baut das Schiff der Nauvoo-Generation zum Schlachtschiff der OPA um und schickt es in die Flottille, um an der Untersuchung des Rings teilzunehmen.
  • Er nutzt die wachsende Frustration der Gürtler-Bevölkerung und nutzt seinen Zugang zu den militärischen Ressourcen, die er mit Winston Duarte austauscht. Marco Inaros ist in der Lage, viele mächtige OPA-Fraktionsführer zu beeinflussen, die ihm in der Freien Marine beitreten. Während der Krieg weitergeht, werden diese Führer durch seine sich ständig ändernden Versprechen desillusioniert.
  • Nach den Ereignissen von Babylons Asche und dem Aufstieg in den Persepolis-Aufstand entwickelte sich die OPA weiter und macht der Transportunion als Teil der Regelung der Angelegenheiten nach dem Krieg platz. Als jedoch Laconias kaiserliche Marine die Kontrolle übernahm, traten die verschiedenen Fraktionen, vor allem die gewalttätigsten, wieder auf. Viele der verschiedenen OPA-Fraktionen konnten sich unter Sabas Führung vereinen, um vonMedina zu entkommen

Bekannte OPA-MitgliederBearbeiten

  • Fred Johnson, Leiter (von einigen OPA und von vielen Außenseitern als Anführer anerkannt, aber die Anerkennung ist nicht universal noch unangefochten)
  • Drummer, Leiter der Sicherheit
  • Julie Mao, Far Horizons Foundation
  • Anderson Dawes, Verbindungsoffizier auf Ceres
  • Diogo, Soldat
  • Marco Inaros, militant, Anführer der Freien Marine

Unabhängige AuftragnehmerBearbeiten

FraktionenBearbeiten

"Es gibt eine OPA und es gibt eine OPA"


Obwohl sie von der allgemeinen Bevölkerung und den Medien der Erde und des Mars, als eine zusammenhängende Gruppe anerkannt wird, enthält die OPA viele Gruppen und Fraktionen, die alle zu unterschiedlichen Ausrichtungen im politischen Spektrum gehören.

Fred Johnson stellt die größte Fraktion dar und erreicht eine Form der legitimen Anerkennung durch die Vereinten Nationen und die Republik Mars.

Marco Inaros vertritt die Freie Marine, eine Fraktion, die die Unabhängigkeit des Gürtels von der Einmischung und Besteuerung durch die Erde und des Mars befürwortet.

Eine gewalttätige Terroristen-ähnliche Fraktion heißt Black Sky.