FANDOM


OPA und die Canterbury ist die dritte Folge der ersten Staffel der Serie The Expanse.

ZusammenfassungBearbeiten

Holden und seine Crew werden an Bord der Donnager gefangen genommen, dem Flaggschiff der Marsianischen Armee und werden gegeneinander ausgespielt. Während auf Ceres die Unruhen immer stärker werden, findet Miller heraus, dass Julie auf dem Wrackschiff der Scopuli sein muss. Avasarala ergeht sich derweil mit einem alten Freund in politische Spielchen.

InhaltBearbeiten

Die Geschichte beginnt damit, dass Holden seine Botschaft in ganz Ceres übertragen hat. Es ist eine dramatische, kontroverse und augenöffnende Botschaft, die dem Mars die Schuld an der Zerstörung des Eisfrachters Canterbury gibt. Dies löst eine noch strenge Rationierung des Wasser auf der Station aus. Als Folge dessen, verhärten sich die Spannungen zwischen den Bewohnern des Gürtels und dem Mars ... Spannungen, die zu gewalttätigen Ausschreitungen auf Ceres führen werden und dazu führen, dass Millers Partner Havelock, brutal von Straßenschlägern der "Loca Greiga" zusammengeschlagen und aufgespießt wird.

An einer anderen Stelle auf Ceres setzt Miller seine Suche nach Julie Mao fort, obwohl seine Chefin, Captain Shaddid ihm gesagt hat, er solle den Fall angesichts der angespannten Situation mit der Canterbury abschließen. Miller spürt Anderson Dawes auf, den charismatischen und rätselhaften Anführer der Allianz der Äußeren Planeten auf Ceres, der jegliches Wissen über Julie oder ihren Aufenthaltsort an Bord der Scopuli leugnet.

Währenddessen werden die Überlebenden der Canterbury an Bord der Donnager, einem hochmodernen Kriegsschiff des Marses verhört. Lt. Lopez benutzt eine Reihe von Einschüchterungstaktiken, um die Crew gegeneinander aufzuhetzen, weshalb einige von ihnen glauben, dass Naomi eine OPA-Schläferagentin sein könnte, die dabei half, die Cant zu zerstören. Als ehemaliger Soldat der Marsflotte ist Alex besonders an dieser Theorie interessiert ... eine Theorie, die immer plausibler erscheint, als plötzlich ein geheimnisvolles Schiff entdeckt wird, dass die Donnager abfangen will, ein Schiff, von dem Captain Yao glaubt, dass es kommt um Naomi zu retten.

Letztendlich wird die Marsregierung von Chrisjen Avasarala, die ihren alten Freund und Kollegen Franklin DeGraaf, den US-Botschafter auf dem Mars, manipuliert, um herauszufinden, ob der Mars an der Zerstörung des Canterbury möglicherweise beteiligt war. Sie lügt ihn an, dass die Informationen darauf hindeuten, dass die Stealth-Schiffe, die die Canterbury zerstört haben, vom Mars kamen und ließ ihn danach überwachen. Als seine Anrufe zum Mars zeigen, dass er sich über Stealth-Schiffe/ -Technologie erkundigt hat und er augenscheinlich ein Inventur angeordnet hat, um zu überprüfen, ob etwas fehlt, Avasarala überzeugt, dass der Mars nicht in die Zerstörung der Canterbury verwickelt sein kann. Wäre der Mars schuldig, hätte die Regierung wohl kaum einen Grund gehabt, ihre Forschungseinrichtungen zu überprüfen. Als der Mars jedoch erkennt, dass Frank von Avasarala beschatten wurde und der Mars durch seine Telefonate geheime Waffeneinrichtungen freigelegt hat, wird er vom Mars verbannt. Durch diese folgenreiche Entscheidung kappt er alle Verbindungen zu seiner manipulativen ehemaligen Freundin.

Wenn der Mars die Canterbury nicht zerstört hat, wer hat das getan? "Jemand, der versucht, einen Krieg zu beginnen", sagt Chrisjen.

CharaktereBearbeiten

HauptcharaktereBearbeiten

NebencharaktereBearbeiten

weitere MitwirkendeBearbeiten

GalerieBearbeiten