FANDOM


Safe ist die elfte Folge und somit die erste Folge der zweiten Staffel der Serie The Expanse .

ZusammenfassungBearbeiten

Detective Miller und der Rest der Crew der Rocinante werden zu ungewollten Verbündeten. Infolge des Massakers auf Eros befinden sich Erde, Mars und Asteroidengürtel an der Schwelle zum Krieg.

InhaltBearbeiten

In einer Basis auf dem Mars werden Sergeant Bobbie Draper und ihr Team von Marines ausgebildet, bevor sie den Befehl erhalten, dass sie eingesetzt werden sollen. Bobbie wirft einen letzten Blick auf den Krater um sie herum und betrachtet dann eine Projektion, wie der Planet nach 100 Jahren Terraforming aussehen wird.

Auf der Rocinante erholen sich Holden und Miller immer noch von der Strahlenvergiftung, die sie im Staffelfinale der ersten Staffel bekamen. Holden hat immer noch Albträume vom blauen Protomolekül und träumt davon, dass es ihn und Naomi infiziert.

Auf der Erde wird Chrisjen Avasarala derweil fast Opfer einer Transporter-Explosion. Kurz nachdem sie im Fernsehen Fred Johnson die Schuld für den Angriff auf die Donnager gegeben hat, auch wenn sie weiß, dass er unschuldig ist.

Die Rocinante-Crew schaut sich währenddessen die Video-Notizen über das Protomolekül von Dresden an. Dies ist der erste Beweis des Lebens außerhalb des Sonnensystems. Sie beschließen, die Protomolekülprobe, die sie auf der Anubis gefunden haben, in eine Rakete zu legen und diese Rakete dann in einem Trümmerfeld in der Nähe einer ehemaligen Asteroidenmine zu verstecken, um sie bei Bedarf zu holen.

Auf dem Mars erhalten Bobbie Draper und ihre Crew ihre erste Mission: Sie sollen die Phoebe Station sichern, die laut Berichten der Donnager angegriffen wurde. Draper hofft auf einen Vergeltungsschlag gegen die Erde, aber ihr Kommandant, Lieutenant Sutton, warnt sie vor der großen Gefahr eines Krieges zwischen Mars und Erde.

Auf der Rocinante trifft Miller, der sich von der Krankenstation entfernt hat, in der Küche auf Amos. Amos glaubt, dass sie ihre Konflikte eher früher als später aushandeln sollten, insbesondere mit der Frage, wieso Amos Millers Kumpel Sematimba erschossen und getötet hat. Amos erklärt seine guten Gründe, aber Miller ist nicht überzeugt, bleibt zornig und schlägt den Schiffsingenieur. Amos rächt sich und tötet Miller fast, doch Naomi erscheint rechtzeitig und hindert Amos daran.

Auf dem Treffen der Vereinten Nationen drängt Errinwright nachdrücklich darauf, dass sich die Schiffe der Erde an die Mars-Schiffe hängen sollen. Zuvor besuchte Errinwright heimlich Jules-Pierre Mao auf dessen Anwesen. Mao warnte Errinwright, dass die Waffe, die Mao entwickelt hat, alle Beweise in der Phoebe Station beseitigen kann, vorausgesetzt er wolle dies noch. Das bedeutete aber, dass die Marsianer nicht erst dorthin gelangen dürfen, um Hinweise zu finden. Dies erklärt, warum Errinwright sich so vehement dafür eingesetzt hat, dass das marsianische Schiff abgefangen werden sollte, dass auf dem Weg zu [[Phoebe Station war und warum er die Theorie des angeblich geplanten Marskriegs verbreitet hat. Bei dem Treffen sagen die Beteiligten, dass Deeskalation der Weg sei, aber als Chrisjen befragt wird, sagt sie, dass sie mit Errinwrights Position und Entscheidung einverstanden sei.

Chrisjen ist überzeugt, dass sie von Errinwright als Sündenbock missbraucht wird. Sie rekrutiert Cotyar, einen alten Freund ihres Sohnes, der als Fachmann für Sicherheitsangelegenheiten arbeitet und früher Spion innerhalb der UN war..

Als Naomi und Holden außerhalb der Rocinante arbeiten, um die Rakete für die Protomolekülprobe vorzubereiten, schalten sie ihre Kommunikation zum Rest der Crew aus und Naomi gesteht Holden, wie sehr er sich verändert habe und das sie seit dem Vorfall auf Eros Angst um ihn hat. Nach ihrer Rückkehr in der Luftschleuse helfen sie sich gegenseitig, ihre Raumanzüge auszuziehen und die Gefühle gehen mit beiden durch.

Das Schiff, auf dem Draper und ihre Crew unterwegs sind, schießt ihre Raketen ab (eine Überraschung für die Soldaten an Bord), während Errinwright vor der UN darauf drängt, dass das Erdschiff, die Nathan Hale, auf die Marsianer schießen soll. Chrisjen meldet sich jedoch und sagt, dass alles nicht auf einen Angriff hindeutet und nur eine Warnung sein soll. Es stellt sich heraus, dass sie recht hat; Die Marsmenschen schossen nicht auf den Hale: Die Raketen schlagen ein und zerstören die Phoebe Station.

Alex stellte fest, dass die Rocinante-Crew etwas Gutes braucht, und bereitet ihnen eine Lasagne zu. Nacheinander tauchen alle auf, nehmen sich einen Teller und erzählen sich Geschichten und erfreuen sich an ihnen, einschließlich Amos und Miller, die vorerst ihr gegenseitiges Misstrauen aufgegeben haben.

Admiral Sutton erklärt Draper, dass sie nicht auf die Nathan Hale gefeuert haben, weil die Hale sie massiv übertroffen hätte. Drapers Ansicht über einen Krieg mit der Erde ist keine gute Denkweise. Sie empfindet volle Verachtung gegen die Erde und sei eifrig auf den Krieg.

CharaktereBearbeiten

Hauptcharaktere Bearbeiten

Nebencharaktere Bearbeiten

weitere Mitwirkende Bearbeiten

GalerieBearbeiten