FANDOM


Die Vereinten Nationen (UN) sind eine souveräne Föderation ehemals unabhängiger Nationalstaaten, die sich über mehrere Territorien innerhalb des Sonnensystems und der Milchstraße erstreckt.

Sie wurden 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg als internationale Organisation gegründet, die unter anderem die Zusammenarbeit im internationalen Recht erleichterte. Im Laufe des 21. Jahrhunderts sank die Macht der nationalen Regierungen der Erde kontinuierlich. Nachdem dem Ökosystem der Erde erheblicher Schaden zugefügt wurde, der extreme Ausmaße erreichte, beschlossen die Nationen der Welt, ihre individuellen Interessen und internationalen Unterschiede endgültig beiseite zu legen und eine globale Vereinigung zu schaffen. Das UN-Sekretariat wurde anschließend zum exekutiven Führer der gesamten Menschheit und blieb es, bis die Marskolonie die Unabhängigkeit von den Vereinten Nationen erhielt.

Der Sicherheitsrat ist die äußerste Exekutive und besteht aus dem Generalsekretär und ihren unmittelbaren Untergebenen. Es interagiert mit Elementen außerhalb des Kontrollbereichs der Erde, wie Mars, dem Gürtel und Siedlungen in den äußeren Planeten, sowie unabhängigen interstellaren Kolonien.

Die UNO sitzt auf der Erde, hat aber auch eine Präsenz auf Luna, in den Einrichtungen von New Hague in Lovell City. Sie kontrolliert die Armee der Vereinten Nationen.

Nach einer brutalen Bombardierung der Erde, der Heimatwelt der Menschheit, gründeten die Vereinten Nationen, zusammen mit der Republik Mars und der Outer Planets Allianz, eine zusammengesetzte Flotte, die effektiv zur Notkriegsregierung der Menschheit wurde.

AnfängeBearbeiten

Die Idee eines Weltregierungssystems der Vereinten Nationen begann 1920, nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Der amerikanische Präsident Woodrow Wilson erkannte den Zweck des Völkerbundes, um die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben und den Frieden nach der Zerstörung vom Krieg sicherzustellen. Ohne die Unterstützung des Kongresses der Vereinigten Staaten und wachsender Spannungen infolge der Weltwirtschaftskrise Anfang der 1930er Jahre würde diese Organisation jedoch bald zusammenbrechen. Der endgültige Niedergang kam mit dem Zweiten Weltkrieg, den die Organisation nicht verhindern konnte.

Das Konzept wurde jedoch nicht diskreditiert: 1941 ernannte US-Präsident Franklin D. Roosevelt die Alliierten zu den "Vereinten Nationen", wobei der Name nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges als friedenserhaltende Organisation, bestehend aus den Mitgliedern der NATO, als Militärische Allianz beibehalten wurde. Dies war eine bedeutende Zeit in der Geschichte der Menschheit, denn sie führte zu wachsenden Spannungen und technologischem Wettrüsten zwischen den beiden Supermächten: den Vereinigten Staaten von Amerika und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken. Dieser Wettlauf um die Zeit führte zur Entwicklung vieler fortschrittlicher Technologien. Hätte die Menschheit den Kalten Krieg nicht ertragen, wäre die Menschheit wahrscheinlich noch weniger auf das interplanetare und später interstellare Zeitalter vorbereitet gewesen.

Die Vereinten Nationen begannen als eine internationale Organisation, die sich selbst als eine "globale Vereinigung von Regierungen, die die Zusammenarbeit in internationalem Recht, internationaler Sicherheit, wirtschaftlicher Entwicklung und sozialer Gerechtigkeit erleichtert". Sie wurden offiziell am 26. Juni 1945 nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs bei der Unterzeichnung der Charta der Vereinten Nationen von 51 Ländern gegründet und lösten damit den bisherigen "Völkerbund" ab.

UN RegierungBearbeiten

Am Ende des 21. Jahrhunderts begann die Menschheit endlich, den Weltraum zu erreichen. Ständige Siedlungen wurden auf dem Mars und dem Mond sowie dem Asteroidengürtel eingerichtet. Während die Erde noch immer unter den verschiedenen nationalen Regierungen aufgeteilt war, verfügte die UNO über eine beträchtliche Macht. Sie organisierten die Besiedlung unerforschter Gebiete und Planeten. Mit der Zeit verschlechterte sich das Ökosystem der Erde, bis der angerichtete Schaden gefährliche Ausmaße erreichte. Um dem entgegenzuwirken, vereinte sich die Menschheit mit allen nationalen Regierungen und traten ihre Unabhängigkeit an die UNO ab.

Die neu gegründete Weltregierung schaffte es, den Klimawandel und die Umweltverschmutzung auf ein akzeptables Maß zu senken und führte ökologische Sanierungsprogramme durch, die noch im 24. Jahrhundert aktiv sind. Die Menschheit expandierte, aber keine Siedlungen, die weiter als der Asteroidengürtel entfernt war, da es technologisch einfach nicht möglich war. Die Bevölkerung auf dem Mars vergrößerte sich dagegen stetig.

Immer noch im inneren Sonnensystem gestrandet, erreichte die Überbevölkerung Ende des 22. Jahrhunderts - Anfang des 23. Jahrhunderts - nicht mehr tragbare Ausmaße auf der Erde. Mars wollte seine Unabhängigkeit behalten, aber die UN lehnte die Forderung der Kolonie ab. Erst mit der Gründung der Epstein-Mine hatte der Mars einen Vorteil, der die UN dazu zwingen sollte, ihnen die Unabhängigkeit zu gewähren.

Die UN, die nun frei war, sich auch im äußeren Sonnensystem auszubreiten, errichtete Kolonien auf mehreren Jupitermonden, wie dem Titan und Titania.

Der Eros-VorfallBearbeiten

Als die Donnager von OPA-Schiffen zerstört wird und dem Mars der Krieg erklärt wird, bleibt die UNO neutral. Später, als Holden Informationen über die Schiffe veröffentlichte, die die Donnager zerstört haben, stellt sich heraus, dass sie tatsächlich auf der Erde hergestellt wurden. Schiffe der Vereinten Nationen feuerten auf Schiffe der Republik Mar, die sich auf der Umlaufbahn des Mars befanden und zerstörten die Radarstation Deimos. Die Marsregierung befiehlt dann ihren Schiffen, zum Mars zurückzukehren und erklärt der Erde den Krieg. Die beiden Flotten könnten sich weit über die Grenzen des Mars bekämpfen, aber der Kampf wurde auf die Umlaufbahn beschränkt.

Als die Sicherheitskameras auf Eros online gingen, wurde das Wissen um die Beteiligung am Protomolekül bekannt. Die Vereinten Nationen fangen an, Personal festzunehmen und ihr Netzwerk nach Maulwürfen zu durchsuchen. Während ihrer Suche, entdecken sie, dass Fred Johnson scheinbar die größte Bedrohung für das Protomolekül war, woraufhin sie ihm seine früheren Vergehen vergeben.

In dem Bemühen, den Absturz von Eros auf die Erde zu stoppen, feuert die UN all ihre 3.573 planetaren und interplanetaren Atomraketen in Richtung der Station ab. Um jedoch Miller etwas mehr Zeit zu verschaffen, leitete die OPA die Raketen um, während Eros auf die Venus zusteuerte.

Nach dem Eros-Vorfall nehmen Delegierte der Vereinten Nationen, des Mars und der OPA an einer Friedenskonferenz auf Ceres teil.

Ganymede-VorfallBearbeiten

Achtzehn Monate nach dem Eros-Vorfall befanden sich der Mars und die Vereinten Nationen immer noch in einem bitteren Krieg. Dies änderte sich, als sich UN- und Mars-Truppen in einer Umlaufbahn über Ganymed bekämpften, was fast zu einem systemweiten Krieg führte. Die Lage entspannte sich jedoch wieder, nach die Situation geklärt wurde.

Interstellare KolonisationBearbeiten

Nachdem das Wurmlochnetz der Menschheit zugänglich gemacht wurde und der Menschheit die Möglichkeit gegeben war, überluminal zu reisen, schickte die UN Sonden in Richtung anderer Sternensysteme in der Hoffnung, die ersten zu sein, die es schaffen ganze Lebewesen durch Wurmlöcher zu schicken. Die UN bereitete große Kolonieschiffe vor, um den Ansturm auf die neuen Gebiete bewältigen zu können.

Schließlich übermittelten die Sonden Daten eines vollkommen bewohnbaren Planeten, der später als New Terra bekannt wurde. Die Vereinten Nationen gewährten Royal Charter Energy, einem Unternehmen auf der Erde, das Recht, den neuen Planeten zu kartografieren und auszubeuten, bevor der Planet bevölkert wird. Mehrere Flüchtlinge aus den Weiten des Sonnensystems waren jedoch bereits dabei, sich dort niederzulassen. Aus diesem Grund wurde ein unparteiisches Team ausgesandt, um zwischen den beiden Parteien zu vermitteln. Später musste sich dieses Schlichter auch mit Außerirdischen auseinandersetzen, die den Planeten schon weit vor den Menschen für sich beansprucht hatten.

Vielleicht gelang eines Tages die Umsiedlung und abermillionen von Bewohnern verließen ihre alten Heimaten, um sich dort niederzulassen. Das wäre dann wohl auch der Untergang des Mars gewesen, der die Vereinten Nationen bis zum Beginn des interplanetaren Krieges als einzige menschliche Supermacht zurücklassen würde.